HomeKontaktImpressum


70 Jahre VfR
Vereinsgeschichte
Vorstandschaft
(+) Fußball
Tennis
Magical Moves
Termine
Umfragen
Links
Gästebuch
Adminbereich
Besucher Statistik
» 1 Online
» 24 Heute
» 341 Woche
» 1301 Monat
» 15051 Jahr
» 316532 Gesamt
Rekord: 2950 (27.12.2020)

- - - Unsere aktuelle Umfrage - - -

Was nehmen wir von der Reise nach Hesselbach mit nach Hause?

3 Punkte 1 Punkt nix



2021-09-06 16:36:25

[Archiv anzeigen]

Kantersieg im Spitzenspiel…


Unsere erste Mannschaft war heute spielfrei und hat das für ein Training am Morgen genutzt. Dafür hatte unsere Reserve mit der SG Michelau II / Gerolzhofen III eine Mannschaft aus dem Spitzenquartett der B-Klasse zu Gast. Beide Teams sind bisher in dieser Saison ungeschlagen. Es durfte also mit einem offenen, engen Spiel gerechnet werden. Bei den Gästen stand Jannik Merkel mit bisher 10 Saisontoren in der Startelf. Bei uns fehlte Alex Frank mit ebenso vielen Treffern. Der VfR legte schon von Beginn an stark los. Bereits in der vierten Minute war Florian Morgenthal, der sich heute Spielpraxis und Selbstvertrauen holen sollte, alleine durch und markierte nach einem Sprint über 20 Metern das 1:0. Die Heimelf trat sehr souverän auf und schaltete nach Ballgewinn schnell um. In der 21. Minute läuft Florian Morgenthal wieder alleine auf das Tor der Gäste zu. Diesmal legt er nochmal quer und der mitgelaufene Johann Jahn schiebt ungehindert zum 2:0 ein. Zehn Minuten später war es wieder Morgenthal selbst, der auf 3:0 erhöhte. Die Gäste hatten bis dato noch keinen einzigen Torschuss abgegeben. In der 38. Minute kommt ein guter Eckball von der linken Seite in die Morgenthal verlängert am kurzen Pfosten in die Mitte. Lukas Persch, der frisch aus einer Verletzungspause kam, zieht aus etwa elf Metern ab und besorgt den 4:0 Pausenstand. Bis zum Pfiff spielte eigentlich nur der VfR. Die einzige Möglichkeit der Gäste hatte Jannik Merkel, der Mitte der ersten Hälfte einen Distanzschuss knapp am Tor vorbeisetzte. Der VfR hätte aber auch noch weitere Tore machen müssen. Stefan Pflaum tauchte zweimal alleine vor dem Gästekeeper auf. Beim ersten Mal legte er noch quer, wo Johannes Gapon wegen Abseits zurückgepfiffen wurde. Beim zweiten Versuch schloss er selbst ab, schoss aber den Torwart an. Auch Maximilian Hild versuchte es mit einem Schuss in den kurzen Winkel, verfehlte aber knapp. Nach dem Seitenwechsel legte der VfR direkt wieder los. Die Gäste kamen aber auch ein wenig besser aus der Pause. Die Hausherren hätten ihren Vorsprung weiter ausbauen können, liefen aber immer wieder ins Abseits. In der 51. Minute gab es ein gegenseitiges Ziehen zwischen Tobias Benz und dem Routinier Helmut Kuhn. Der Schiedsrichter erkannte auf Foul für die Gäste und zeigte auf den Punkt. Sascha Schiebel nutzte den Strafstoß zum 4:1 Anschlusstreffer. Diese Aktion brachte die Heimelf aus dem Konzept. Die Gäste drückten jetzt mehr auf einen weiteren Treffer. In der 59. Minute verkürzte Hannes Feser auf 4:2. Er war rechtzeitig gestartet und tauchte nach einem Steilpass alleine vor Stefan Greul auf. Nur wenige Minuten später hatte sich der VfR wieder gefangen und das Spiel wieder unter Kontrolle. Nach einem perfekten Pass von Stefan Dittmann läuft Florian Morgenthal wieder alleine auf Jan Kunkel zu. Mit einer Körpertäuschung lässt er den Keeper in leere fliegen und schiebt gemütlich zum 5:2 ein. Das war dann wohl die Entscheidung. Nur kurze Zeit später kommt Johannes Gapon an der Fünferkante, fast schon an der Grundlinie an den Ball und zieht diesen aus sehr spitzem Winkel über die Torlinie zum 6:2. Der VfR-Kapitän war es auch, der in der 76. Minute für den 7:2 Endstand sorgte. Nächste Woche reist unsere Reserve zum nächsten Spitzenspiel nach Steinsfeld. Mit einer solchen Leistung wie heute, kann man die Ungeschlagenen-Serie auch dort weiter ausbauen und muss sich vor der ersten Mannschaft der Sportfreunde nicht verstecken.

2021-08-29 19:25:42

[Archiv anzeigen]


Aktuelle Termine

1:3 Niederlage gegen den Tabellenführer…


Unsere erste Mannschaft hatte heute mit dem FC Sand II den Tabellenführer der Kreisliga zu Gast. Die Sander sind bisher in dieser Saison noch ohne Punktverlust. Respekt ist geboten, aber Angst brauchen wir nicht zu haben. Am Freitag beim Training hat sich leider unser Spielertrainer Dominik Rippstein verletzt und steht heute nicht zur Verfügung.
Die ersten Minuten waren recht ausgeglichen. Der FC hat klar die bessere spielerische Klasse, doch der VfR verkauft sich gut. In der 15. Minute nimmt Dominik Greul einen Abpraller aus der Distanz direkt, doch der satte Strahl fliegt einen Meter über die Querlatte. Im Gegenzug kommt Tobias Düring nach einer Flanke frei zum Kopfball, doch auch der fliegt über das Gehäuse. Es war lange Zeit ein recht ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen bei den Gastgebern. Dann erhöhten die Jungs aus dem Seestadion etwas die Schlagzahl und wurden in ihren Aktionen gefährlicher. In der 26. Minute fliegt ein abgefälschter Freistoß bei Sebastian Krines. Der köpft aus spitzem Winkel auf das Tor. Stefan Greul streckt den Arm aus und hält den Ball auf der Linie mit einer Hand fest. Nach einer halben Stunde bringt Fabian Röder den FC in Führung. Er taucht nach einem Steilpass alleine vor Greul auf und lässt dem keine Chance. Der VfR spielt weiter gut mit, kommt aber nicht mehr zu gefährlichen Abschlüssen. Auch die Gäste taten sich schwer durch die Hintermannschaft der Hausherren zu kommen. Mit dem Pausenpfiff schlenzt Frederik Kirchner den Ball noch in Richtung langen Torwinkel. Stefan Greul fliegt durch seinen Fünfer, fischt die Kugel noch aus dem Winkel und hält seine Mannschaft damit im Rennen.
Nach dem Wiederanpfiff waren wieder beide Mannschaften ausgeglichen. Bei der Heimelf machte die Offensivreihe immer wieder Druck auf die Viererkette des FC. Die Sander konnten die Angriffe aber immer wieder entschärfen. Selbst versuchten die Gäste den Ball sicher in den eigenen Reihen zu halten. Mit behutsamem Aufbau kamen sie anfangs nur schwer nach vorne. In der 57. Minute spielen die Gäste dann einen perfekten Ball durch die Schnittstelle und schicken Christian Knoblach alleine in Richtung VfR-Tor. Der behält die Ruhe und erhöht auf 0:2. Nach einer Stunde behauptet Tobias Kundmüller gut auf der linken Flanke den Ball gegen zwei Verteidiger. Er legt ihn sich kurz vor und zwirbelt die Kugel auf das lange Toreck. Auch Robert Nagy konnte sich jetzt mit einer super Parade auszeichnen und verhindert den Anschlusstreffer. In der 70. Minute streift der VfR-Innenverteidiger Lukas Kundmüller den Fuß von Christian Knoblach und bringt ihn damit zu Fall. Das gibt natürlich einen Strafstoß, auch wenn der Stürmer erst noch weiterläuft und von Greul den Ball geklärt kriegt. Tobias Düring trifft platziert vom Punkt zum 0:3. Dieser Zwischenstand wurde dem Geschehen nicht gerecht, denn der FC war nicht so klar überlegen. Hermannsberg gab aber nicht auf. In der 77. Minute gibt es dann Strafstoß für die Hausherren. Mirco Schmitt schnappt sich den Ball und trifft mit einem satten Schuss in die Mitte gegen seine alten Mitspieler zum 1:3. Nur wenige Minuten später wird wieder ein Ball in den Strafraum gespielt. Robert Nagy kommt aus dem Tor und grätscht mit gestrecktem Fuß. Marco Häfner kommt vorher an den Ball und springt dann über das lange Bein von Nagy. Dabei wird der VfR-Angreifer am Fuß getroffen. Der Schiedsrichter gibt aber keinen Strafstoß. Wahrscheinlich, weil Häfner vorher gesprungen ist um nicht die volle Sohle von Nagy abzukriegen. Das machte die letzten Minuten aber nochmal spannend. Der VfR merkte, dass noch was drin ist und die Sander Hintermannschaft wirkte plötzlich leicht verunsichert. Am Ende drückte die Heimelf zwar nochmal, konnte aber nichts zählbares mehr holen. So gewinnt die Zweitvertretung des FC Sand durchaus verdient mit 1:3.

Unsere Reserve empfing heute nach der ersten Saisonniederlage die SG Fürnbach II / Dankenfeld. Unser Team wollte unbedingt wieder einen Sieg um den Verlust von Steinsfeld wieder gut zu machen.
Es war von Beginn an ein Kampfspiel. Die Gäste aus Fürnbach und Dankenfeld spielten auf dem ganzen Feld mit enger Manndeckung und ließen dem VfR Hermannsberg keine Räume um ihr Spiel aufzubauen. Dadurch wurde die Begegnung laufintensiv. Es war kaum ein Durchkommen, gegen die kompakte Hintermannschaft der SG. Dann mussten halt immer mal lange Bälle her. Einen solchen spielte in der ersten Hälfte Torwart Julian Persch, der einen Abschlag bis an den gegnerischen Strafraum brachte. Alexander Frank nahm diesen langen Ball mit und erzielte das 1:0 für den VfR. Die Heimelf hatte noch mehr Möglichkeiten im ersten Abschnitt, ging aber mal wieder zu fahrlässig mit den Chancen um. Die Zweite des VfR hat bis vor dem heutigen Spiel zwar schon 33 Tore in sieben Spielen erzielt, doch es könnten deutlich mehr sein, da man immer wieder klare Chancen liegen lässt.
Im zweiten Abschnitt hat der VfR weiter das Geschehen bestimmt. Es war zwar kaum durchzukommen, doch die Hausherren kamen zu ihren Möglichkeiten, während die Gäste im gesamten Spiel nicht einen gefährlichen Abschluss hatten. Trotzdem stand da nur das enge 1:0. Also war die Begegnung immer noch offen. Der Libero Stephan Dellermann foulte in der 70. Minute und holte sich da wegen Meckern die gelbe Karte ab. Ein paar Minuten später kann er sich im eigenen Strafraum nicht gegen Alexander Frank behaupten. Im Fallen tritt er nach und beim Aufstehen schlägt er gegen Frank. Schiedsrichter Ludwig Bühl war noch gnädig und gibt ihm „nur“ die Ampelkarte. Natürlich musste es auch Strafstoß für den VfR geben. Diese Gelegenheit ließ sich Kapitän Johannes Gapon nicht nehmen und machte mit dem 2:0, wenige Minuten vor dem Ende alles klar. Danach ließ die Abwehrreihe des VfR den Ball in den eigenen Reihen laufen. Die Gäste haben auch gar nicht mehr angegriffen. Das Spiel hatte auf beiden Seiten unheimlich Kraft gekostet. Der VfR geht als verdienter Sieger mit 2:0 vom Platz.

2021-09-12 17:41:37     

[Archiv anzeigen]


... ein' hab ich noch ...

 

Horst Hrubesch (schildert die Entstehung eines seiner Tore): "Manni Bananenflanke, ich Kopf, Tor!"

 

... mein Lieblingsspruch

 

Lackier Dir die Nägel (Thomas Käb)


Wir stellen uns vor ...

Timo Hofmann

Größe cm
Gewicht kg
Mannschaft

1.Mannschaft

Position

Sturm

Vereinsposten
Erfahren Sie mehr über Timo Hofmann im Mannschaftsbereich...

[Werbung]

 


[COVID19 - AKTUELL]


[Werbung]

Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert?

 

Ansprechpartner

Herr Christian Frembs

Leitenstraße 3

96151 Breitbrunn

Tel.:09536/798