HomeKontaktImpressum


70 Jahre VfR
Vereinsgeschichte
Vorstandschaft
(+) Fußball
Tennis
Magical Moves
Termine
Umfragen
Links
Gästebuch
Adminbereich
Besucher Statistik
» 2 Online
» 53 Heute
» 401 Woche
» 540 Monat
» 23627 Jahr
» 346922 Gesamt
Rekord: 2950 (27.12.2020)

- - - Unsere aktuelle Umfrage - - -

Was traut ihr unserer ersten Mannschaft in ihrer dritten Kreisligasaison zu?

Oberes Drittel Sicheres Mittelfeld Abstiegskampf


Gala und Tabellenführung zur Kirchweih…


Eine Serie von sieben Siegen in Folge hat unsere erste Mannschaft auf dem Konto. Zum heutigen Kirchweihspiel erwartete das Team von Stefan Klemm und Dominik Rippstein den TV Königsberg. In der vergangenen Saison starteten die Gäste bei uns selbst eine wahnsinnige Aufholjagd und konnte die Klasse halten. Unser Team ist in dieser Saison aber sehr gefestigt und stabil. Es verspricht also ein interessantes Kirchweihspiel zu werden. Der VfR Hermannsberg spielt sich schon früh mit guten Kombinationen nach vorne. Der TV Königsberg presst hoch und geht die Abwehr des VfR mit hohem Tempo an. Die Gastgeber können sich aber immer wieder spielerisch aus dem Druck befreien und selbst gute Angriffe einleiten. Die erste Torchance hat Mirco Schmitt. Dominik Rippstein legt in der 10. Minute den Ball quer und Schmitt zieht aus 18 Metern ab. Julius Lang kann den Ball gerade so mit den Fingerspitzen über die Latte lenken. In der 23. Minute kommt ein Eckball flach in den Rückraum zu Dominik Rippstein. Der nimmt den Ball direkt. Lang kann den Ball zwar abwehren, doch Marco Häfner steht genau richtig und staubt zum 1: ab. In der 27. Minute flankt Lukas Kundmüller in die Mitte. Marco Häfner läuft ein und köpft zum 2:0 in die Maschen. Nur vier Minuten später hätte Häfner fast einen lupenreinen Hattrick perfekt gemacht. Dominik Rippstein lupft den Ball in den Strafraum und Häfner köpft auf die Latte. Hermannsberg wollte alles spielerisch lösen. Das wäre ihnen in der 33. Minute fast zum Verhängnis geworden. Ein Ball aus der Abwehr heraus landet bei Julian Kess. Der verfehlt aus guter Position. In der 39. Minute flankt Tobias Kundmüller einen Eckball in die Mitte. Dominik Greul steht genau richtig und der Ball springt von seinem Oberschenkel ins Tor zum 3:0. Kurz vor dem Pausenpfiff hämmert Julian Kess einen Freistoß aus fast 35 Metern auf das Tor. Stefan Greul kann aber mit einer guten Flugparade die Null halten. Im zweiten Spielabschnitt dominierte weiter der VfR. Das Pressing der Gäste kostet viel Kraft, ist aber ineffizient. Die Hintermannschaft der Hausherren ist heute total abgebrüht und lässt sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Nach einer Stunde bringt Dominik Rippstein einen langen Ball in den Strafraum. Per Flugkopfball erzielt Lukas Kundmüller das 4:0. Der einzige TVler, der noch einigermaßen Torgefahr ausstrahlt ist bisher Julian Kess. Er versucht es in der 63. Minute mit einem Flachschuss, der am Tor vorbei rollt. Im direkten Gegenangriff spielt Marco Häfner den Ball perfekt in die Gasse. Florian Morgenthal drückt das Spielgerät im Vollsprint über die Torlinie. In der 67. Minute trifft der TV Königsberg zum 5:1. Wer anderes als Julian Kess sollte heute der Torschütze sein. Der Angriff wurde schnell gespielt und war für Hermannsberg kaum zu verteidigen. In der 81. Minute deutete der Doppeltorschütze Marco Häfner an, dass er ausgewechselt werden möchte. Da sein Einwechselspieler noch nicht bereit war, blieb er noch für eine Szene auf dem Platz. David Frank flankt einen Eckball in die Mitte. Und natürlich springt Marco Häfner völlig frei hoch und köpft zum 6:1 ein. Nach seinem dritten Treffer durfte er dann unter großem Beifall vom Platz. Am Ende gewinnt der VfR Hermannsberg-Breitbrunn sein Kirchweihspiel deutlich mit 6:1 gegen den TV Königsberg. Durch das Remis zwischen den Spielgemeinschaften Knetzgau/Oberschwappach und Obertheres/Dampfach II klettert die Mannschaft aus den Heiligen Ländern an die Tabellenspitze.

2022-09-25 21:40:33

[Archiv anzeigen]

Derbe Niederlage zur Kirchweih…


Unsere Reserve hatte heute zum Kirchweihspiel die SG Stadtlauringen/Ballingshausen II zu Gast. Die letzten Niederlagen haben uns zurückgeworfen. Das Kirchweihspiel gegen den Tabellenführer sollte aber auch eine schwere Herausforderung werden. Die Reserve des VfR wollte sich nicht verstecken und hatte schon in den ersten Sekunden eine gute Möglichkeit. Sebastian Werbs Schuss in Bedrängnis ist aber ein Leichtes für Sven Wagner. Im direkten Gegenzug zieht Matthieu Enge aus spitzem Winkel am Tor vorbei. Kurze Zeit später köpft Nico Derra ans eigene Lattenkreuz. In der Folge wurden die Gäste immer stärker und übernahmen das Zepter. In der elften Minute erzielt Maximilian Raab das 0:1 für die SG. Der VfR lief jetzt nur noch hinterher und bekam keinen Zugriff mehr auf das Spiel. In der 26. Minute erhöht Anwar Alkhalaf auf 0:2. Nach einer halben Stunde kommt Michael Strätz weit aus seinem Tor. Anwar Alkhalaf ist früher am Ball, schiebt den aber von der Außenbahn am leeren Tor vorbei. In der 33. Minute erhöht Matthieu Enge dann auf 0:3. Die Gäste sind klar überlegen und gehen mit einer deutlichen Führung in die Pause. Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte dann auch die SG. Bereits in der 47. Minute fällt das 0:4 durch Christian Kühn. In der 56. Minute landet ein Schuss von Maximilian Raab am Pfosten. Für das 0:5 sorgt in der 69. Minute Felix Katzenberger. Nur vier Minuten später erhöht Philipp Keller auf 0:6. Den Schlusspunkt setzt Alexander Bäuml per Kopf zum 0:7.

2022-09-25 21:39:53

[Archiv anzeigen]


Aktuelle Termine

Beim Nachholspiel in Eltmann zwei Punkte liegen lassen…


Am heutigen Donnerstagabend war unser Team bei der SG Eltmann zu Gast. In den letzten Jahren sind wir auf der Mainhalbinsel meist deutlich unter die Räder gekommen. Diese Saison stehen die Vorzeichen aber ganz anders. Das ursprünglich am vergangenen Freitag angesetzte Spiel wurde zunächst wegen gesperrten Plätzen abgesagt und heute nachgeholt.
Unser Team legte gleich mit hohem Tempo los. Nach einer Flanke von Dominik Rippstein köpft Marco Häfner schon nach wenigen Sekunden aus guter Position über das Tor. Kurze Zeit später bringt Tobias Kundmüller einen Eckball in die Mitte. Florian Morgenthal kommt frei zum Kopfball, köpft aber auch über die Querlatte. Wieder nur wenige Minuten später schießt Tobias Kundmüller aus guter Position vorbei. Wir hatten Chancen in kurzen Abständen. Mirco Schmitt nimmt in der 13. Minute einen halbhohen Ball volley, verfehlt aber deutlich. Nur ein paar Sekunden später spielt Tobias Kundmüller einen Steilpass durch die Gasse. Florian Morgenthal taucht alleine vor Steffen Urban auf. Der verkürzt gut den Winkel und kann abwehren. Den ersten Torschuss für die SG setzte Manuel Thomann in der 26. Minute per Topspin aus 25 Metern. Der Ball hatte eine unangenehme Flugbahn, so dass Stefan Greul nur per Fuß abwehren konnte. Ram Aboalrz, der am vergangen Samstag noch unsere Reserve schwindelig gespielt hatte, versucht es nur zwei Minuten später aus 16 Metern und zielt nur knapp über das Gehäuse. In der 35. Minute hämmert Dominik Rippstein einen Freistoß von der Strafraumkante aus halblinker Position aufs Tor. Steffen Urban kann nur abprallen lassen. Der Ball landet bei Florian Morgenthal. Der schießt den liegenden Urban an. Von dem prallt der Ball zu Dominik Greul, der aber auch auf den SG-Keeper schießt. Die Situation wird dann von der SG geklärt. Der Ball fliegt in Richtung Außenlinie ins Mittelfeld. Ram Alboalrz kann den Ball kurz vor dem Seitenaus noch annehmen und setzt zum Solo an. Er lässt die VfR-Abwehr stehen und zieht ins kurze Eck zum 1:0. Diese Führung kam aus dem Nichts. Unser VfR hätte bis dahin schon in Front gehen müssen. Danach waren auch weiterhin nur wir am Drücker. In der 39. Minute bringt Tobias Kundmüller einen Eckball auf den zweiten Pfosten. Franz Melber schließt mit dem Bauch ab, doch der Ball landet in den Armen von Urban. Kurz vor der Pause hatten wir nochmal eine Ausgleichschance. Doch der Freistoß aus guter Position von Dominik Rippstein wurde abgefälscht und flog über das Ziel.
Auch nach dem Wiederanpfiff sah man ein Spiel in eine Richtung. Mittlerweile unter Flutlicht drückte der VfR mit Tempo auf den Ausgleich. Wir spielten uns immer wieder in den SG-Strafraum, doch die Abschlüsse kamen nicht aufs Tor. Es war heute wie verhext. Ein super Torschuss von Tobias Kundmüller in der 57. Minute ging nur ganz knapp am Pfosten vorbei. In der 66. Minute nimmt Florian Morgenthal den Ball kurz mit der Brust an und schießt aus der Drehung drüber. Nur fünf Minuten später zielt Morgenthal per Kopf am Tor vorbei. Die wohl größte Doppelchance hatten wir in der 76. Minute. Zuerst taucht Florian Morgenthal vor dem leeren Tor auf, nimmt einen Flachpass direkt und trifft nur den Pfosten. Noch in der selben Situation schießt dann Jan Bühl am leeren Tor vorbei. Die Zeit lief für die Gastgeber. Der Kasten der SG war heute wie zugemauert. Jetzt musste dann langsam die Brechstange her. In der 87. Minute spielt Stefan Greul von hinten heraus einen langen Ball in den gegnerischen Strafraum. Tobias Kundmüller stielt sich durch die Abwehr und schiebt zum höchstverdienten 1:1 Ausgleich ein. Das Tor war längst überfällig. Jetzt wollten unsere Jungs natürlich noch den Lucky-Punch. Eltmann zog sich bis auf seine pfeilschnellen Offensivspieler Alboalrz und Senghore komplett zurück. In der 89. Minute bringt Dominik Rippstein einen Freistoß von der Mittellinie genau auf Moritz Kundmüller, der mittlerweile im Sturm spielte. Der köpft mit dem Rücken zum Tor ganz knapp vorbei. Der Schiedsrichter zeigte dann vier Minuten Nachspielzeit an. Sollte doch noch was gehen? Nein. Wir schafften es nicht mehr uns weitere Möglichkeiten zu erspielen. Die letzte Chance im Spiel hatte dann Manuel Thomann in der 93. Minute, doch sein Ball flog über das Tor.
So endet das Spiel mit einem, für Eltmann sehr schmeichelhaften 1:1 Unentschieden. Unsere Siegesserie ist damit zwar gerissen, doch man hat auch heute wieder gesehen, dass unsere Mannschaft sich in der Kreisliga etabliert hat und zu den besten Teams gehört. Heute war unsere Chancenverwertung einfach zu schwach und der Gegner sehr unangenehm. Auch wenn das Unentschieden am Ende für uns sehr unglücklich ist, reicht der Punkt um wieder die Tabellenführung zu übernehmen und am Sonntag als Spitzenreiter in das Topspiel beim SV Sylbach zu gehen.

2022-10-06 20:57:50     

[Archiv anzeigen]


... ein' hab ich noch ...

 

Der Teufel besucht Petrus und fragt ihn, ob man nicht mal ein Fußballspiel "Himmel gegen Hölle" machen könnte. Petrus hat dafür nur ein Lächeln übrig: "Glaubt ihr, daß ihr auch nur die geringste Chance habt? Sämtliche guten Fußballspieler sind im Himmel: Pele, Beckenbauer, Charlton, Di Stefano, Müller, Maradona,..." Der Teufel lächelt zurück, "Macht nichts, WIR haben alle Schiedsrichter!"

 

... mein Lieblingsspruch

 

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse (Steffen Pirzer)


Wir stellen uns vor ...

Lukas Persch

Größe cm
Gewicht kg
Mannschaft

1.Mannschaft

2.Mannschaft

Position

Abwehr

Vereinsposten
Erfahren Sie mehr über Lukas Persch im Mannschaftsbereich...

[Werbung]

 


[COVID19 - AKTUELL]


[Werbung]

Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert?

 

Ansprechpartner

Herr Christian Frembs

Leitenstraße 3

96151 Breitbrunn

Tel.:09536/798