HomeKontaktImpressum


70 Jahre VfR
Vereinsgeschichte
Vorstandschaft
(+) Fußball
Tennis
Magical Moves
Termine
Umfragen
Links
Gästebuch
Adminbereich
Besucher Statistik
» 3 Online
» 81 Heute
» 467 Woche
» 1915 Monat
» 18014 Jahr
» 319495 Gesamt
Rekord: 2950 (27.12.2020)

- - - Unsere aktuelle Umfrage - - -

Kann unsere Reserve in dieser Saison den Aufstieg schaffen?

Klar, dass schaffen wir!!! Wir werden sogar Meister!!! Dafür wird es nicht ganz reichen :-(


Derby abgesagt :-(


2021-10-24 11:02:48

[Archiv anzeigen]

Reserve schließt Vorrunde auf Aufstiegsplatz ab…


Nach dem Unentschieden unserer Ersten gestern, hatte heute unsere Reserve die Zweite des FC Knetzgau zu Gast. Mit einem Sieg würden wir an der SG Krum/Steinbach vorbeiziehen und die Vorrunde auf dem zweiten Tabellenplatz abschließen. Die Voraussetzung hat man selbst durch den Sieg letzte Woche in Krum geschaffen. Der VfR hatte von Beginn an Spiel und Gegner im Griff. In der zweiten Minute setzte Lukas Persch das erste Ausrufezeichen mit einem guten Schuss aus 16 Metern, der nur knapp über die Querlatte fliegt. Der VfR hatte in der Anfangsphase Chancen fast im Minutentakt. Lukas Persch, Johannes Gapon, Dominik Keller und Tobias Benz hätten Hermannsberg schon früh in Führung bringen können, doch der FC stand mit fast der gesamten Mannschaft am und im eigenen Strafraum und hinderte so die Hausherren an der sicheren Führung. In der 21. Minute hat Lukas Persch dann den Bann gebrochen und sorgt mit einem platzierten Linksschuss für die längst überfällige VfR-Führung. Die Gäste fanden bis dahin überhaupt nicht statt. Kurze Zeit später geht ein Ball von Dominik Keller nach einer sehr schönen Direktkombination nur knapp am Ziel vorbei. Auch Lukas Persch versucht es nochmal aus der Distanz, doch Gästekeeper Khalil Hosni kann abwehren. Aus dem Nichts läuft dann Anis Othmani in der 25. Minute einfach durch die VfR-Hintermannschaft und gleicht zum 1:1 aus. So kann es gehen, wenn man seine unzähligen Chancen nicht nutzt und dann das Spiel zu leicht nimmt. Der VfR wird dann aber konsequenter. Direkt vom Anstoß weg geht es wieder in Richtung FC-Strafraum. Johannes Gapon schlenzt aus 20 Metern in zentraler Position unhaltbar zum 2:1 ins Netz. In der 32. Minute stiehlt Lukas Persch einem FC-Verteidiger im Strafraum den Ball und erhöht auf 3:1. In der 35. Minute schließt Stefan Pflaum ab, doch Khalil Hosni kann gut parieren. Den folgenden Eckball nimmt Johannes Gapon direkt und trifft zum 4:1. In der 41. Minute versucht es dann auch VfR-Verteidiger Tobias Geruschke mal, doch er verfehlt das Gehäuse. In der 45. Minute schlägt Daniel Then einen Eckball von der linken Seite in die Mitte. Johannes Gapon kommt in der Box frei zum Kopfball und erhöht auf den 5:1 Pausenstand. In der zweiten Hälfte legten die Hausherren einen Blitzstart hin. Direkt vom Anstoß weg geht es mit Tempo nach vorne. Lukas Persch baut den Vorsprung nach einem Doppelpass mit Johannes Gapon auf 6:1 aus. Auch danach hatte der VfR wieder Abschlüsse im Minutentakt. Daniel Then, Dominik Keller, Lukas Persch und Michael Schmidt hätten weiter erhöhen können. In der 57. Minute trifft dann Sebastian Werb für die Heimmannschaft. Danach steht der FC wieder mit jedem Mann im und um den eigenen Sechzehner. Der VfR versucht sich immer wieder durch das Abwehrbollwerk zu kombinieren, doch man kommt länger nicht zum Abschluss. In der 70. Minute reiht sich dann Johann Jahn in die VfR-Torjägerliste ein. Nur drei Minuten später führt Daniel Then einen Freistoß mit einem Doppelpass aus. Er legt sich dann den Ball zurecht und netzt aus 18 Metern zum 9:1 ein. Sebastian Werb erzielt in der 82. Minute seinen zweiten Treffer und macht die VfR-Tore zweistellig. In der 85. Minute verwandelt Daniel Then einen Foulelfmeter sicher mit Wucht zum 11:1. Den Abschluss des Torregens machte Dominik Keller mit seinem Premierentor für den VfR Hermannsberg und sorgt damit für den 12:1. Den Ball hat Stefan Dittmann ihm schön abgelegt. Es war ein sehr faires Spiel mit insgesamt nur fünf kleineren Fouls. Mit diesem Ergebnis schließt unsere Zweite die Vorrunde als „Vize-Herbstmeister“ ab und steht somit auf einem Aufstiegsrang. Nächste Woche gilt es zum Rückrundenauftakt beim Derby gegen Kirchlauter die Konzentration hoch zu halten und weiter Druck auf den Spitzenreiter Steinsfeld zu machen.

2021-10-17 17:37:06

[Archiv anzeigen]


Aktuelle Termine

Als bessere Mannschaft in Rückstand, aber mit dem Siegtreffer in der Nachspielzeit…


Unser Team hatte am Samstag ein Auswärtsspiel in Aidhausen. In der vergangenen Saison waren wir dort über lange Zeit zwar die bessere Mannschaft, sind aber mit 7:2 unter die Räder gekommen. Aidhausen war damals einfach gnadenlos effektiv. Somit hatten wir dort etwas gut zu machen. Auch das unnötige Remis gegen Steinbach schreit nach Wiedergutmachung. Bisher sind wir im Oktober noch ungeschlagen und das sollte bitte auch so bleiben.
Unsere Mannschaft hat einen sehr ruhigen und geordneten Auftritt gezeigt. Wir ließen Ball und Gegner laufen und spielten uns immer wieder Möglichkeiten heraus. In der vierten Minute versucht es Tobias Kundmüller. Sein Schuss konnte gerade so von TSV-Keeper Hau abgewehrt werden. In der siebten Minute gab es einen ersten Abschluss der Hausherren durch Leon Winheim. Der Schuss ging aber weit drüber. Dominik Rippstein hebt einen Freistoß in der 12. Minute in den Strafraum. Moritz Kundmüller köpft aufs Toreck, doch Dominik Hau lenkt den Ball mit einer Glanzparade am Tor vorbei. In der 18. Minute schiebt Marco Häfner den Ball über die Torlinie. Der Torjubel beim VfR währte aber nur kurz, da der Schiedsrichter auf Abseits erkannte. Das war eine sehr knappe Entscheidung. Der TSV versuchte es immer wieder aus der Distanz, da sie nicht durch die VfR-Abwehrreihe kamen. Die Versuche kamen aber nicht auf das VfR-Tor. In der 27. Minute versuchte es erneut Marco Häfner. Sein Schuss aus 16 Metern ging nur knapp über die Querlatte. Von der Chancenverteilung her müsste der VfR mittlerweile in Führung sein. Man brachte die Kugel aber nicht ins Ziel. Dominik Hau hatte heute auch einen sehr guten Tag und konnte immer wieder abwehren. In der 34. Minute hatte Marco Häfner eine riesen Möglichkeit. Er kommt aus kurzer Distanz an den Ball und zieht ab. Dominik Hau reagiert wieder hervorragend und klärt per Fußabwehr. In der 38. Minute springt der Ball Jonas Pfüger im Strafraum an die Hand. Der Schiedsrichter lässt weiterlaufen, da keine Absicht bestand. Der VfR hat die klaren Chancen, scheitert aber immer wieder an Hau. Vom TSV ist noch kein Ball auf das Tor von Stefan Greul gekommen. So verabschieden sich beide Mannschaften torlos in die Pause.
Nach dem Wiederanpfiff legte der VfR gleich wieder mit hohem Tempo lost. Nach einer Ecke in der 47. Minute landet der Ball bei Marco Häfner. Der war wohl etwas überrascht und kann die Pille nicht aufs Tor bringen. In der 50. Minute kommt ein gefährlicher Rückpass hoch in den VfR-Strafraum. Stefan Greul kommt aus dem Tor und köpft den Ball weg. Lukas Kundmüller versucht in dieser Situation den Angreifer zu blocken und begeht dabei ein Foul. Den fälligen Strafstoß lässt sich Jonas Pflüger nicht nehmen und trifft zum überraschenden 1:0 für Aidhausen. Die Führung für die Heimelf kam ohne Vorankündigung, da sie bisher noch keinen Schuss auf das Tor von Greul brachten. Der ahnte beim Elfmeter noch die Ecke, doch der Ball war zu platziert und damit unhaltbar. Danach wurde die Partie sehr hektisch. Es reihte sich auf beiden Seiten ein Foul an das Andere. Es war jetzt sehr schwierig für den Schiedsrichter die Gemüter zu beruhigen. Bei jedem Foul kochten jetzt die Emotionen beider Teams hoch. Immer wieder gab es kurze Rudelbildung. Beide Teams hatten aber auch jetzt ihre Möglichkeiten, wobei der VfR aber gefährlicher war. In der 62. Minute spielt Michael Strätz einen perfekten Pass zu Tobias Kundmüller. Der schließt ab, verzieht aber. In der 67. Minute gab es den dritten Freistoß aus etwa 25 Metern für Hermannsberg. Dominik Rippstein hatte vorher schon zwei gefährliche Versuche knapp verfehlt. Dieser Schuss machte einen guten Bogen und kam per Topspin auf das Mauereck. Dominik Hau konnte den Aufsetzer gerade noch so abwehren. In der 73. Minute hatten die Gastgeber durch Marcel Bönisch die Chance auf die vermeintliche Vorentscheidung. Michael Diem konnte aber den Ball gerade noch klären. In der 82. Minute dann der überaus verdiente Ausgleich für den VfR. Nach einigem Gestöcher im Strafraum behält Michael Strätz die Nerven und haut den Ball zum 1:1 in die Maschen. In der 85. Minute hatte Moritz Kundmüller sogar den Führungstreffer auf dem Kopf. Es wurde aber auf Abseits entschieden. Jetzt witterte Hermannsberg seine Chancen und diskutierte gar nicht lange, sondern sortierte sich gleich wieder um schnell wieder in Ballbesitz zu kommen. In der 91. Minute dann der große Jubelschrei. Nach einem Freistoß durch Dominik Rippstein köpft Dennis Baumann zum 1:2 für den VfR ein (Bild). Das Spiel war gedreht und entsprach vom Ergebnis jetzt auch den Spielanteilen. Doch es war noch nicht vorbei. Aidhausen drückte nochmal mit aller Kraft auf den erneuten Ausgleich. In der 93. Minute gab es nochmal eine Ecke für Aidhausen. Jetzt war sogar der Keeper Dominik Hau mit im Strafraum. Die Flanke konnte aber abgewehrt werden. Ein TSV-Spieler ging dabei zu Boden und wollte einen Strafstoß. Der Schiedsrichter erkannte aber, dass da kein Foul war und pfiff die Partie ab. Am Ende gewinnt der VfR verdient mit 1:2. Durch die vielen liegen gebliebenen Chancen war das Spiel spannender, als es hätte sein müssen.

Unsere Reserve hätte Sonntag eigentlich zum Rückrundenauftakt ein Derby-Heimspiel gegen den VfR Kirchlauter. Dieses wurde aber von den Gästen abgesagt. Die drei Punkte bekommt unsere Zweite somit wohl wieder über das Sportgericht zugesprochen. Schade, denn wir hätten das Derby gerne gespielt.

2021-10-24 11:00:50     

[Archiv anzeigen]


... ein' hab ich noch ...

 

Marcel Reif: Und dieser öffnende Pass brachte wieder 57 cm Raumgewinn!

 

... mein Lieblingsspruch

 

Lügen haben kurze Beine (Theodor Greul)


Wir stellen uns vor ...

Stefan Klemm

Größe cm
Gewicht kg
Mannschaft

1.Mannschaft

2.Mannschaft

Position
Vereinsposten
Erfahren Sie mehr über Stefan Klemm im Mannschaftsbereich...

[Werbung]

 


[COVID19 - AKTUELL]


[Werbung]

Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert?

 

Ansprechpartner

Herr Christian Frembs

Leitenstraße 3

96151 Breitbrunn

Tel.:09536/798