HomeKontaktImpressum


70 Jahre VfR
Vereinsgeschichte
Vorstandschaft
(+) Fußball
Tennis
Magical Moves
Termine
Umfragen
Links
Gästebuch
Adminbereich
Besucher Statistik
» 1 Online
» 6 Heute
» 146 Woche
» 1309 Monat
» 6635 Jahr
» 262559 Gesamt
Rekord: 525 (18.02.2019)

- - - Unsere aktuelle Umfrage - - -

Holt unser Team gegen den TV Haßfurt den ersten Heimsieg 2019 und behauptet Platz 2?

Ja, wir gewinnen Unentschieden Wir verlieren


Auswärtssieg beim TSV Zell schwerer als erwartet…


Heute war unser Team beim TSV Zell am Ebersberg zu Gast. Die Vorzeichen waren bei den beiden Mannschaften total unterschiedlich. Während der TSV um jeden Punkt gegen den Abstieg kämpft, muss unser Team nach den Punktverlusten gegen Unterhohenried und Untersteinbach unbedingt gewinnen um den zweiten Platz nicht an Kirchaich zu verlieren. In den ersten Minuten spielte der TSV mutig mit. Davon war der VfR sichtlich überrascht. Die erste viertel Stunde machten die Hausherren Druck nach. In der 12. Minute bekam Zell einen Freistoß von der linken Strafraumkante. Marcel Herzing zog den Ball scharf in Richtung Tor. Dirk Thiess brachte noch ein bisschen den Fuß dran und der Ball fiel am langen Eck ins Netz. Damit hatte wohl kaum einer gerechnet. Nur zwei Minuten später hatte der VfR-Kapitän Lukas Kundmüller eine gute Möglichkeit zum Ausgleich. Sein Flachschuss aus 17 Metern ging nur ganz knapp am Außenpfosten vorbei. Zell drückte weiter. In den nächsten drei Minuten hatten sie drei Eckbälle, konnten aber nichts daraus machen. Dann kam der VfR. Die Gäste haben sich auf die mutige Spielweise der Gastgeber eingestellt und übernahmen jetzt immer mehr das Geschehen. In der 27. Minute fängt Innenverteidiger Michael Diem einen Ball ab. Er marschiert nach vorne, lässt einen Gegenspieler stehen und schickt Tobias Kundmüller steil in den Strafraum. Kundmüller kommt alleine auf Dominik Bartholmeß zu, bringt den Ball aber nicht am Keeper vorbei. Der VfR drehte jetzt völlig die Spielanteile. In der 41. Minute bekommt Tobias Kundmüller den Ball in den Fuß gespielt. Er dreht sich 17 Meter vor dem Tor und zirkelt einen Traumschuss in den rechten Winkel zum 1:1 Ausgleich. Das war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte spielte eigentlich nur der VfR. Die Gastgeber konnten aber immer wieder mal einen gefährlichen Konter setzen. In der 51. Minute hielt Stefan Greul mit einer großartigen Parade den VfR im Rennen. Der Stürmer der Gastgeber tauchte mit dem Ball allein vor Greul auf, doch der verkürzte den Winkel und parierte aus kürzester Distanz glanzvoll. Der VfR spielte zwar dauernd sicher nach vorne, kam aber zu keiner guten Möglichkeit. In der 63. Minute zeigte Stefan Greul die nächste Glanzparade. Wieder war ein TSV Angreifer allein auf ihn zugelaufen. Der Stürmer versuchte gegen den Lauf von Greul zu schießen, doch der brachte den Fuß raus und verhinderte den Rückstand. Die nächste Zeit gehörte dann nur den Gästen. Der VfR spielte immer wieder schnell über die Außen und brachte gute Flanken in die Mitte. Alexander Frank hatte in der Folge zwei richtig gute Möglichkeiten die Führung für den VfR zu erzielen. Eine viertel Stunde vor dem Ende bekam der VfR einen Freistoß aus aussichtsreicher Position. Den Schuss von Lukas Kundmüller konnte Bartholmeß nur abklatschen lassen. Timo Hofmann setzte den Abpraller an den Pfosten. In der nächsten Szene nahm Lukas Kundmüller einen halbhohen Ball volley und donnerte die Kugel zum 1:2 ins Netz. Der Jubel beim VfR war groß. Beim TSV hingegen machte sich Frust breit. Scheinbar war vor dem Tor ein VfR´ler mit der Hand am Ball. Das brachte die Gemüter beim abstiegsbedrohten TSV zum überkochen. In der folgenden Zeit wurde jede Schiedsrichterentscheidung negativ kommentiert. Auch auf dem Platz wurde der Frust sichtbar. Die Hausherren gingen immer aggressiver in die Zweikämpfe. In der 88. Minute musste Florian Eberwein mit der Ampelkarte vom Platz. Er hatte an der Außenlinie den im Vollsprint ankommenden Dominik Greul abgegrätscht ohne dabei den Ball zu erwischen. Greul wurde verletzt ausgewechselt. Dann ging es in die lange Nachspielzeit. Hier wollte der VfR nur noch dicht machen und die knappe Führung über die Zeit bringen. Die Gastgeber schickten bei jedem Standard alle Spieler inklusive Torwart in den Strafraum der Gäste, doch Stefan Greul pflückte jeden hohen Ball in sein Hoheitsgebiet runter. In der 97. Minute ging auch Kevin Benischek mit Gelb-Rot vom Platz. Danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Es war ein hartes Stück Arbeit gegen den TSV Zell. Wir hätten uns das sicher einfacher vorgestellt. Nächste Woche ist ein wichtiges Spiel beim TSV Kirchaich. Da müssen wir unser bestes Gesicht zeigen um einen großen Sprung in Richtung Relegation zu machen. Unsere Reserve hat beim TSV Zell mit 2:1 verloren. Die Gastgeber hatten vier Angreifer und damit unsere Sechser gebunden. Somit war kein sauberes Mittelfeldspiel möglich. Wir konnten uns nicht lösen und hatten zu viele einfache Ballverluste. Nach dem 2:0 Rückstand machte Daniel Then in der 79. Minute sein erstes Tor für den VfR. Das reichte am Ende aber nicht mehr. Durch die enge Tabellenkonstellation rutschten wir von Platz 3 auf Platz 6 ab.

2019-04-14 19:59:25

[Archiv anzeigen]

Sicheren Sieg am Ende noch aus der Hand gegeben…


Unser Team hatte heute die SpVgg Untersteinbach zu Gast. Im Hinspiel hatten wir jegliches Fußballerische vermissen lassen und eine völlig unnötige Niederlage hinnehmen müssen. Heute wollte unser Team Wiedergutmachung betreiben und den zweiten Platz weiter sichern. In den ersten Minuten sah man worauf die Partie hinaus läuft. Die Gäste standen kompakt und suchten aggressiv die Zweikämpfe. Der VfR trat spielerisch sicher auf und kam schon in der Anfangsphase zu sehr guten Möglichkeiten. Dominik Greul und David Frank scheitern nach nur wenigen Minuten beide am Torpfosten. Weiter war der VfR spielbestimmend. In der 25. Minute setzt Stefan Pflaum an der Mittellinie zum Sprint mit dem Ball an. Er lässt zwei Verteidiger aussteigen und legt den Ball flach in den Strafraum auf David Frank. Der nimmt kurz an und legt zurück auf Tobias Kundmüller. Mit einem platzierten Flachschuss erzielt er das 1:0. Nach 34 Minuten hatte Weinbeer die erste kleine Möglichkeit für die Gäste. Sein Distanzschuss aus 25 Metern geht nur knapp am Winkel vorbei. Der VfR hatte weiter gute Chancen, aber wie schon seit Wochen gehen sie fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Mit dem 1:0 geht es dann in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste ins Spiel. Die Spielvereinigung nimmt die Zweikämpfe viel besser an und setzt jetzt auf schnelle Gegenstöße. Hermannsberg verliert immer wieder durch die Tacklings der Untersteinbacher im Mittelfeld die Bälle und kommt hinten in Bedrängnis. Trotzdem hatte der VfR noch die Hoheit auf dem Platz. Es kam aber nichts Zählbares dabei rum. Entweder holten sich die Gäste den Ball im Zweikampf oder die Offensive des VfR spielte zu viel und brauchte zu lang um den Abschluss zu suchen. In der 80. Minute gab es dann eine Vierfachchance für die Hausherren. Erst scheitert Michael Strätz, dann David Frank, Jakob Frank und erst Lukas Kundmüller bringt seinen Schuss im Tor unter. Zehn Minuten vor dem Ende sollte es das mit dieser Führung gewesen sein. Oder auch nicht. Nach dem VfR Treffer spielten die Gäste nach vorne. Jakob Frank konnte zwar zunächst den Ball abfangen, verlor ihn aber gleich wieder. 25 Meter vor dem Tor wusste sich der VfR nur mit einem Foul zu helfen. Kevin Marschall schoss den Freistoß. Der Ball wird von der Mauer abgefälscht und fliegt im hohen Bogen über Stefan Greul, der zwei Meter vor seinem Gehäuse stand und nicht mehr rankam. Jetzt war noch mal Feuer drin. Es ging hin und her. Vorne vertändelte die Heimmannschaft den Ball und hinten wurde es gefährlich. In der 87. Minute glich Fabian Behringer zum 2:2 aus. Wieder hatten die Gäste zu viele Räume. Kevin Marschall konnte den Ball auf Behringer ablegen und der lässt Greul keine Chance. Die Hausherren liefen weiter nach vorne an, wollten es aber gegen die aggressive Defensive der Gäste zu schön machen. Dadurch kam die Spielvereinigung in der Schlussphase noch zu Großchancen. In der 90. Minute liefen Kevin Marschall und Dominik Pfuhlmann alleine gegen Michael Diem an. Marschall legte am Strafraum quer und Pfuhlmann zog ab. Stefan Greul verhinderte mit einer riesen Parade noch den Rückstand für den VfR. In der letzten Minute der Nachspielzeit legte Stefan Greul sich den Ball aus dem Strafraum und wollte ihn lange nach vorne bringen. Dabei schoss er den Stürmer an. Greul drehte sofort ab und grätschte im Strafraum den Ball weg. Am Ende können wir fast noch froh sein, dass wir nicht noch verloren haben. Wenn man so überlegen ist, darf man sich das nicht mehr aus der Hand nehmen lassen. Unsere Chancenverwertung zieht sich seit Wochen durch wie ein roter Faden. Die Reserve verliert 0:9 gegen den unangefochtenen Tabellenführer aus Michelau. Viele hatten heute noch das Spiel vom Freitag in den Knochen, das definitiv Körner gekostet hat. Deshalb rannten wir nur hinterher und mussten mehr oder weniger dabei zuschauen, wie Michelau uns abschießt.

2019-04-07 17:31:24

[Archiv anzeigen]


Aktuelle Termine

28.04.2019

15:00 Uhr

Heimspiel gegen den TV Haßfurt

[mehr Infos]


05.05.2019

15:00 Uhr

Auswärtsspiel beim SV Fatschenbrunn

[mehr Infos]


05.05.2019

13:00 Uhr

Reserve - Auswärtsspiel gegen SV Fatschenbrunn II

[mehr Infos]


Duell um Platz zwei verloren, doch der Vorteil im direkten Vergleich bleibt bei uns…


Heute stand ein richtungsweisendes Spiel in Kirchaich auf dem Programm. Im Hinspiel konnten wir zu Hause mit 3:1 gewinnen und haben damit Platz Zwei errungen und uns eine gute Ausgangsposition für den direkten Vergleich geschaffen. Heute wollte unser Team unbedingt drei Punkte auf die Hausherren und somit auf Platz drei gut machen.
Der TSV machte von Beginn an Druck nach vorne und wollte früh in Führung gehen. Die Gastgeber kamen über hohes Tempo und meist über Spielertrainer Dinis Ribeiro zu guten Abschlussmöglichkeiten. In der 22. Minute war es Ribeiro, der einen direkten Freistoß über die Mauer im Netz unterbrachte. Nur acht Minuten später erhöht Johannes Burger auf 2:0. Die VfR Abwehr bekam keinen Zugriff und machte es dem TSV leicht. Aber auch der VfR spielte sich Möglichkeiten raus. In der ersten Hälfte wollte den Hermannsbergern aber kein Tor gelingen. Meist war der letzte Pass zu schlecht um in eine aussichtsreiche Position zu kommen. Kirchaich schaltete immer wieder schnell um und setzte sofort zum Gegenangriff an. Bis zur Pause blieb es beim 2:0.
In der Halbzeit wurde bei den Gästen Alexander Frank eingewechselt. Er brauchte auch nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff um auf 2:1 zu verkürzen. Tobias Kundmüller spielt einen guten Steilpass auf Timo Hofmann, der ebenfalls in der Pause eingewechselt wurde. Hofmann konnte sich gut durchsetzen und brachte den Ball in die Mitte. Am langen Pfosten stand Alexander Frank völlig frei, nahm den Ball ruhig an, drehte sich und schob ins leere Tor ein. Danach war der VfR besser. Die Gastgeber konnten sich keine zwingenden Möglichkeiten mehr herausspielen. Die Hermannsberger hingegen drückten jetzt auf den Ausgleich. Tobias Kundmüller und Alexander Frank hatten beide bei Distanzschüssen nur die Querlatte getroffen. Meist konnte Thomas Stäblein aber die langen Bälle in den Strafraum sicher abfangen. Was die Gäste auch versuchten, der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Am Ende geht der TSV Kirchaich als knapper Sieger vom Platz und holt auf den VfR Hermannsberg-Breitbrunn auf. Der direkte Vergleich bleibt aber beim VfR, da diese im Hinspiel mit zwei Toren Vorsprung gewannen. Alles deutet auf einen spannenden Kampf um den Relegationsplatz im Ligaendspurt hin.

Unsere Reserve hat gegen den Zweitplatzierten Kirchaich deutlich mit 7:1 verloren. Den Ehrentreffer für den VfR erzielte Maximilian Hild.

2019-04-20 19:54:35     

[Archiv anzeigen]


... ein' hab ich noch ...

 

Fritz Walter jun.: "Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt."

 

... mein Lieblingsspruch

 

Ja scho!!! (Johannes Gapon)


Wir stellen uns vor ...

Michael Schlee

Größe cm
Gewicht kg
Mannschaft

2.Mannschaft

Position

Abwehr

Vereinsposten
Erfahren Sie mehr über Michael Schlee im Mannschaftsbereich...

[Werbung]

 


[Werbung]

Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert?

 

Ansprechpartner

Herr Christian Frembs

Leitenstraße 3

96151 Breitbrunn

Tel.:09536/798